Lot: 21

77. Tribal Art Auktion

Dämonenmaske "lakhe"

Nepal

Provenance Size Starting price / estimated price
Ingrid Richter, Bergisch Gladbach, Germany H: 29 cm 1000 EUR
plus 21 % commission, VAT, transport and insurance

Holz, krustierte schwarzbraune Patina, rotes und weißes Pigment, typisch gewalttätiges Äußeres: buschige Augenbrauen, großer geöffneter Mund mit Fangzähnen und gebleckter Zunge, Kopfbedeckung mit Randlochung, Stirnmal, min. best., Fehlstellen (Kinn, rechtes Ohr), Risse, Farbabrieb; wohl einen Dämonen "lakhe" darstellend. Der "lakhe"-Tanz ist einer der populärsten Tänze in ganz Nepal. Er geht auf eine Legende zurück: "Eine Stadt namens Majipa wurde von fleischfressenden Dämonen heimgesucht. Einer der "lakhe"-Dämonen verliebte sich in ein Mädchen aus der Stadt und besuchte sie als Mensch verkleidet. Als er entdeckt wurde, verzichtete der König von Majipa darauf ihn zu bestrafen und gestattete ihm stattdessen mit der Geliebten zu leben, wenn er fortan darauf verzichten würde, Menschen zu fressen und stattdessen die Kinder Majipas beschützen würde". Auf diese Weise wurde der einst gefürchtete Dämon zum Beschützer der Menschen, weshalb ihm zu Ehren Tänze abgehalten werden und er Opfergaben erhält.


Petit, Marc, A masque découvert, Paris 1995, p. 249 Himalaya Masques, Suilly-la-Tour 2007, p. 61, ill. 36