Lot: 146

84. Tribal Art Auktion

Figurales Fragment

Mali, Dogon

Provenance Size Starting price / estimated price
Ladislas Segy, New York, USA H: 37,5 cm 1500 EUR
plus 21 % commission, VAT, transport and insurance

Holz, schwarzbraune stellenweise stark verkrustetete Opferpatina, überlängter schlanker Rumpf, beide Arme fehlen, nur die vor den Leib gelegten Hände sind erhalten, die Gesichtszüge scheinen mit Masse gleichsam übermodelliert, Sockel; auf Grund der schützend vor den Leib gelegten Hände einem Figurentypus zuzuordnen der Frauengesellschaften angehörte und der der Erziehung der Mädchen diente. Die Figuren wurden anlässlich von Begräbnissen und wahrscheinlich auch bei gewissen Fruchtbarkeits- und Regenritualen aufgestellt. Man nennt sie "so-ma-so" ("hör mir zu"), ein Ausspruch der sowohl bei der Erziehung, als auch bei Bittgebeten um Fruchtbarkeit gilt.


Schmidt, Johann-Karl (Hg.), Dogon, Stuttgart 1998, p. 107