Lot: 116

75. Tribal Art Auktion

Maske "kagle"

Côte d'Ivoire, Kran

Provenance Size Starting price / estimated price
Maria Wyss, Basel, Switzerland
Auktionshaus Vogler, Basel, 17.5.2001, lot 46
Eduard Hess, Oberwil, Switzerland
H: 31 cm 500 EUR
plus 21 % commission, VAT, transport and insurance

Holz, teilweise krustierte, fleckige Patina, Fellreste, ausgreifende Wangenklappen, tubusförmige Augen, vorspringende Mundpartie, Randlochung, rep. (Stirn), Abriebspuren, Fehlstellen; als Requisiten der Maskengestalt dienen Bündel von Hakenstöcken, mit denen das Publikum in Rage gebracht werden soll. Nach dem Asthaken "ka" wird die Maske als "kagle" bezeichnet. Die Maskengestalt trägt meist eine Perücke aus Stoffetzen oder Baumwollfäden, hat über den Ohren je ein Büschel von kurz geschnittenen Federn oder Blättern und trägt als Kostüm einen bauschigen Raphiafaserrock und eine Stoffpellerine.


Schädler, Karl-Ferdinand, Lexikon Afrikanische Kunst und Kultur, München, Berlin 1994, p. 119