Lot: 420

83. Tribal Art Auktion

Maske "kifwebe"

D. R. Kongo, Luba

Provenance Size Starting price / estimated price
American Private Collection H: 36 cm;
B: 35,5 cm
5000 EUR
plus 21 % commission, VAT, transport and insurance

Holz, matte Patina, farbige Fassung, rund aufgewölbte Form, große Augen mit sichelförmigen Sehschlitzen, viereckig vorspringender Mund, bogenförmiger Rillendekor, rep. (Bruchstelle an der Unterseite), leichte Abriebspuren, feine Risse; diese Masken wurden beim Tod eines Häuptlings oder einer sonstigen bedeutenden Person getanzt, oder aber bei der Erlangung eines wichtigen politischen Ranges. "Kifwebe" bedeutet im übertragenen Sinne "den Tod vertreiben oder in die Flucht schlagen". In diesem Sinne werden die Masken auch von der "kazanzi"-Gesellschaft eingesetzt, deren Aufgabe es ist, Hexerei aufzuspüren und die Gesellschaft davon zu befreien. Zu den Masken werden Kostüme aus Tierhaut und Raffia getragen. Sie werden in Paaren männlich/weiblich getanzt. Man vermutet, dass die Masken stets dann auftreten, wenn sich wichtige Übergangssituationen abspielen.


Herreman, Frank, Petridis, Constantijn (ed.), Face of the Spirits, Tervuren 1993, p.158, ill. 76 Neyt, Francois, Luba, Aan de Bronnen van de Zaire, Paris 1994, p. 203