Lot: 232

96. Auktion

Großer Maskenaufsatz "sukuru" ("alte Frau")

Nigeria, Mumuye

Provenance Size Starting price / estimated price
Michel Gosse, Caen / Paris, France H: 107 cm This object is not available anymore.

Holz, rote Farbe, weißes Pigment, Nägel, Riß (Hals), Sockel Diese Masken wurden zunächst als Schultermasken bezeichnet. Marla Berns prägte 2011 den Begriff der "vertikalen Masken" und führte an, daß diese Masken auf dem Kopf getragen wurden. Der Tänzer konnte durch einen Ausschnitt in dem plankenartigen Fortsatz zur Vorderseite hindurchsehen. Größere Exemplare sollen von mehreren Männern getragen worden sein, die unter einem üppigen Behang mit Raphia oder Stoff verborgen waren. In früheren Zeiten erschienen die Masken in Kriegszeiten, heutzutage treten sie zweimal im Jahr bei den "ushavuko"- Zeremonien auf. Sie werden außerdem eingesetzt bei Regenritualen und Heilungszeremonien.


Berns, Marla C. et. al., Arts of the Benue River Valley, Los Angeles 2011, p. 437 ff. Lebas, Alain (ed.), Arts of Nigeria in French Private Collections, Milan 2012, p. 284, ill. 162