Lot: 93

86. Tribal Art Auktion

Sitzende Figur "hampatong"

Indonesien - Borneo, Dayak

Provenance Size Starting price / estimated price
August Flick, Cologne, Germany H: 112 cm sold

Holz, graubraune fleckige Patina, Beopferungsspuren, Fehlstellen durch Insektenfrass (das Innere des Pfostens ausgehöhlt), Spuren von Verwitterung, Risse, rest; "hampatong" können als Abbilder namentlich bekannter Vorfahren angesehen werden. Sie wurden überall dort platziert, wo sich möglicherweise übelwollende Geister einschleichen könnten, so zum Beispiel am Eingang der Langhäuser oder an heiligen Schreinen "tajahan", die in Verbindung mit der Kopfjagd oder Begräbnisfeierlichkeiten errichtet wurden. Sie wurden außerdem auf dem Dorfplatz aufgestellt, an einer heiligen Stätte, die "pataho" genannt wird und die sich stets vor dem Wohnhaus des Häuptlings befindet. Als Wächterfiguren sollten sie vor herannahenden Feinden und jeglicher Art von Gefahr schützen.


Feldman, Jerome, The eloquent dead, Los Angeles 1985, p. 118 f.