Lot: 260

87. Tribal Art Auktion

Zoomorphe Maske "zamble"

Côte d'Ivoire, Guro

Provenance Size Starting price / estimated price
Emil Storrer, Zurich, Switzerland H: 41,5 cm This object is not available anymore.

Holz, matte schwarzbraune Patina, rotes, weißes und indigoblaues Pigment, von typischer Form und Farbgebung, von elegant geschwungenen Antilopenhörnern bekrönt, min. best., Farbabrieb. Zur Entstehung der Maskengestalt "zambles" gibt es unterschiedliche Versionen. Zusammenfassend kann man sagen, dass "zamble" aus der Wildnis kam und Eigenschaften von Leopard, Antilope und (seltener) Krokodil besaß. "Zamble" soll von einem Jäger der Guro gefangen worden sein, der möglicherweise mit dem Tod seiner Mutter für den Besitz "zambles" bezahlen musste. In jedem Falle lassen die Geschichten den Schluss zu, dass "zamble" bereits seit sehr langer Zeit Bestandteil des Kulturgutes der Guro war und von den eigenen Vorfahren ins Leben gerufen wurde und nicht von benachbarten Gruppen übernommen wurde. "Zamble" gilt wie die Maskengestalten "gu" und "zauli" als Hilfs- und Schutzgeist für alle Bewohner eines Dorfes. Er tritt im Todesfall auf, wenn ein wichtiges Mitglied des Klanes verstirbt, oder wenn man einer Angelegenheit des ganzen Dorfes oder einer bedeutenden Familie besonderen Nachdruck verleihen will.


Fischer, Eberhard, Guro, Masks, Munich, Berlin, London, New York 2008, p. 168