Lot: 43

Anthropomorpher Tanzaufsatz der "oglinye"- Gesellschaft

Nigeria, Idoma / Boki

Provenienz Größe Zuschlag
Gösta Widén (1918/19-2010), Skanör-Falsterbo, Sweden
Widén Family Estate
Thomas Halling, Lund, Sweden (acquired around 2010 from the above)
Peter Willborg, Stockholm, Sweden

Widén was a passionate collector of ethnographic and modern art.
Many objects from his collection were donated to Swedish Museums.
H: 30,5 cm 2200 EUR

Holz, Tierhaut, Farbpigmente, Silberblech, Nägel, Korbgeflecht, Frisur aus noppenförmigen Holzstiften (stellenweise ausgefallen) und seitliche Schläfenzöpfe separat gearbeitet, Sockel Diese Aufsätze stellen weibliche Ahnengeister dar, die bei Kriegstänzen, als Gegenstück zu männlichen Masken auftraten, die ursprünglich aus echten menschlichen Schädeln bestanden haben sollen. Der Aufsatz zeigt die typische Frisur, die mit Hilfe einer speziellen Paste erzielt wurde und erinnert an einen Typus von sitzenden weiblichen Figuren, wie sie von den Idoma bei Fruchtbarkeitsriten für den Wassergeist "Anjenu" verwendet wurden.


Lebas, Alain (ed.), Arts of Nigeria in French Private Collections, Milan 2012, ill. 130