Lot: 23

Geld- / Schmuckring "pal yua"

Papua-Neuguinea, Abelam

Provenienz Größe Aufruf / Schätzpreis
H: 23,5 cm;
B: 24,5 cm;
D: 9 cm (central opening)
1000 EUR / 2000 EUR

Muschel ("Tridacna Gigas"), Sockel "Yua" bedeutet in der Sprache der Abelam "Muschelring", mit "pal" wird der Nashornvogel bezeichnet. Sein Schnabel gilt als Vorbild für die Einkerbungen am äußeren Rand des Muschelringes, die die Zahl der Transaktionen anzeigen, die sein jeweiliger Besitzer getätigt hat. Das können Schweinefeste, ritueller Tausch oder auch eine Heirat gewesen sein. Die Abelam messen ihren Reichtum an solchen Ringen und verwenden sie als Brautpreis. Der Preis für eine Ehefrau variiert von einem bis zu sechs Ringen, je nach ihrem Rang.