Lot: 37

Maske eines "brag"- Geistes

Papua-Neuguinea, Unterer Sepik, Murik

Provenienz Größe Zuschlag
German Private Collection L: 46,5 cm 2400 EUR

Holz, Pigmente, Fehlstellen, rest. "Brag"- Geister werden als männlich und kriegerisch charakterisiert. Bei Initiationsriten verschlingen sie die jungen Initianden, um sie anschließend wieder auszuspeien, ein symbolischer Akt, der die Transformation von Knaben in erwachsene Männer versinnbildlicht. Sie wurden auch bei anderen wichtigen Gelegenheiten angerufen, beispielsweise beim Bau eines Kulthauses oder Kanus und wurden vor Beutezügen der Kopfjäger konsultiert. Nach erfolgreicher Jagd wurde der abgetrennten Kopf des Opfers über die Maske gerieben, so dass sie "sein Blut trinken" konnte. Auch die jungen Männer tranken das Blut des Opfers um Stärke und Unverwundbarkeit zu erlangen.


Craig, Barry (ed.), Living spirits with fixed abodes, Honolulu 2010, p. 210 ff.