Mit uns erfolgreich Kunst versteigern

Sie möchten Ihre Tribal Art Sammlung auflösen, oder Einzelstücke daraus erfolgreich veräußern? Dann sind Sie bei uns richtig.

Im internationalen Kunstmarkt gilt unser Haus seit vielen Jahren als der Spezialist für Alte Kunst aus Afrika, Australien, Asien, Ozeanien und Amerika. Wir stehen für Seriosität, fundiertes Fachwissen, bewährte Marktkenntnisse, und garantieren beste Vernetzung und ein internationales Käuferklientel.

Einlieferungstermine und Expertentage

Sie können jederzeit und überall mit uns einen Termin zur Einlieferung, Begutachtung und Wertschätzung vereinbaren - schnell und unkompliziert, ob bei uns im Haus, bei unseren Repräsentanten, oder bei Ihnen zu Hause.

Unabhängig davon führen wir regelmäßig Tribal Art Expertentage im In- und Ausland durch, zu denen Sie Ihre Sammlung oder Einzelstücke einliefern, begutachten und schätzen lassen können. Diese Termine finden drei- bis viermal jährlich statt — wann und wo genau werden wir noch rechtzeitig auf dieser Seite veröffentlichen.

Im März 2017

  • Norddeutschland (15. März 2017 - Hamburg)
  • Belgien
  • Niederlande
  • Frankreich (Paris)

Einlieferung - Schritt für Schritt zur Kunstauktion

Schritt 1: Erstkontakt

Haben Sie Fotos, Maße und möglicherweise weitere Informationen zu ihrem Objekt oder ihrer Sammlung zur Hand, dann schicken Sie uns alles per Email oder Post. Wenn nicht, vereinbaren wir einen Termin, per Telefon (+49 931 17721), E-mail (info@tribalart.de) oder Fax (+49 931 17736) und laden Sie zu uns ein. Wir kommen aber auch zu Ihnen nach Hause, ob in die Schweiz, nach Frankreich, England oder in die USA. Wir nehmen uns die Zeit für Sie.  

Schritt 2: Erste Begutachtung und Wertermittlung

Erste Begutachtung und Wertermittlung nehmen unsere Experten am Objekt vor, und nicht anhand von Bildern. Die Kriterien hierfür sind: Alter, Herkunft, Authentizität, Originalität, Qualität und Ästhetik eines Kunstwerkes. Dieser Service ist unverbindlich und kostenlos. Wenn Sie einliefern möchten, vereinbart unser Experte mit Ihnen einen Limitpreis, d. h. einen Mindestpreis, unter dem Ihr Objekt nicht verkauft wird. Die vereinbarten Limitpreise werden vertraglich festgehalten (siehe Einlieferungsbedingungen )

Schritt 3: Einlieferungsfristen

Um ihr Objekt hinreichend und gebührend prüfen und bewerben zu können, sollte die Einlieferung bis spätestens acht Wochen vor der Auktion erfolgen.

Schritt 4: Unsere eigentliche Arbeit beginnt jetzt - Sie können sich zurücklehnen.

Nach der Erstbegutachtung erfolgt nun die wissenschaftlich fundierte Bearbeitung für den Katalog: Weit über die erforderliche Objektbeschreibung hinaus, erarbeiten wir einen kunsthistorischen und ethnologischen Kontext und recherchieren die Provenienz und Sammlungsgeschichte ihres Objektes, wenn möglich bis hin zum Meister / zur Künstlerwerkstatt oder seinem Umkreis. Durch weitreichende Vergleiche mit anderen Werken und Künstlern geben wir Ihrem Kunstwerk den ihm gebührenden künstlerischen und qualitativen Rang.

Wir setzen Ihr Objekt in das rechte Licht: Dafür sorgen unsere Fotografen – Profis in jeder Hinsicht, sowie unsere Hochglanz-Kataloge. Größtmögliche Aufmerksamkeit erzielen wir über unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für internationale Print- und Onlinemedien. Über diese mediale Vermarktung hinaus präsentieren wir Ihr Objekt in unseren Ausstellungsräumen ihm Rahmen unserer Vorbesichtigung. Auch hier wollen wir unserem Anspruch gerecht werden, Ihr Objekt in einen Kontext zu stellen, welcher der Bedeutung, Funktion, regionalen Zuordnung und Ästhetik Rechnung trägt.

Schritt 5: Zuschlag und Auszahlung

Was kostet Sie das Ganze? Das finanzielle Risiko tragen wir ganz allein, warten Sie auf den Erlös. Denn unmittelbar nach Auktionsende, noch am selben Tag, informieren wir Sie per E-Mail in welcher Höhe Ihr Kunstwerk versteigert wurde. Der Auktionserlös (abzüglich Provision, Fotokosten und Versicherung gemäß Vertrag ) wird Ihnen circa vier Wochen nach Beendigung der Auktion zugestellt.