Lot: 255

85. Tribal Art Auktion

Büffelmaske "nam gbalang"

Nigeria, Chamba

Provenance Size Starting price / estimated price
Hans Reinmöller, Ratingen, Germany L: 75 cm 450 EUR
plus 21 % commission, VAT, transport and insurance

Holz, dunkelbraune Patina, rep. (linke Hornspitze), Risse, leichte Abriebspuren; "nam gbalang" kann in etwa übersetzt werden mit "unbändiges Wesen aus dem Busch". Jede Maske trägt zudem einen Eigennamen, der männliche (rot eingefärbte) Typus wird "Chief ..." genannt und der weibliche (schwarz eingefärbte) "Mutter ...". Beide Farben symbolisieren Gefahr, rot wird assoziiert mit Blut und schwarz mit Nacht und Hexerei. Diese Masken wurden für lange Zeit nach festgelegten Formen hergestellt. Sie wurden bei unterschiedlichen Anlässen getragen, beispielsweise bei Beerdigungen, Übergangsriten oder der Inthronisation eines neuen Königs.


Evers, Christophe, Art of the Upper Benue River, Brussels 2003, p. 26