Lot: 263

96. Auktion

Büffelmaske "nya", vor 1920

Kameruner Grasland, Bamileke

Provenance Size Starting price / estimated price
H: 87 cm 2500 EUR
plus 23 % commission, VAT, transport and insurance

Holz, Pigmente, Kaurischnecken, rest. Diese Maske besticht durch ihre Ausmaße, das große weit geöffnete Maul, die rund aufgeblähten Nüstern und die gewaltigen Hörner. Ihre Formen wirken nahezu übertrieben, fast ins karikaturhafte überzeichnet. Vergleichbare Masken abgebildet bei Schädler (1992), S. 171, Abb. 137 und Nooter (1989), Abb. 798 (AHDRC 0153505). Der Büffel gilt in ganz Westafrika als Symbol für Männlichkeit, Stärke, Mut und Kraft. Die Maske wurde möglicherweise bei Tänzen anläßlich von Beerdigungszeremonien für Bundmitglieder getragen, als Zeichen von Ehre und Respekt.


Schädler, Karl-Ferdinand, Götter - Geister - Ahnen, München 1992, p. 171, ill. 137 Robbins, Warren M. & Nancy Ingram Nooter, African Art in American Collections, o.O. 1989, ill. 798