Lot: 126

84. Tribal Art Auktion

Helmmaske

Sierra Leone, Vai

Provenance Size Starting price / estimated price
Gerard Sand, Brussels, Belgium
Hans Reinmöller, Ratingen, Germany (1993)
H: 44,5 cm 600 EUR
plus 21 % commission, VAT, transport and insurance

satte dunkelbraune Patina, aufwändige Frisur mit drei fächerförmigen Schöpfen und vier hornartigen Fortsätzen, auf kleiner dreieckiger Fläche komprimiertes Gesichtsfeld, Hals- und Nackenringe, Applikationen mit Silberblech (tlw. ausgebrochen), min. best. (unterer Rand), kleinere Fehlstellen, Spuren von Insektenfrass; wie die Helmmasken der Mende, so stehen auch die Helmmasken der Vai in Verbindung mit der Erziehung und Initiation der Mädchen, die der "bundu"- oder "sande"-Gesellschaft obliegt. Die Maske wird bei Initiationsfeiern von älteren Frauen getragen und symbolisiert ihre herausragende Stellung als "sowei".


Philips, Ruth B., Representing woman, Los Angeles 1995, p. 164, ill. 8.7