Lot: 31

Häuptlingsstab "taiaha"

Neuseeland, Maori

Provenienz Größe Zuschlag
British Private Collection H: 148 cm verkauft

Holz, Sockel "Taiaha" waren in erster Linie Rangabzeichen. Außer im Zweikampf wurden sie bei rituellen Handlungen, als auch beim Halten einer Rede zur Bekräftigung eines Standpunktes eingesetzt. Die Stäbe waren zum Parieren konzipiert, wobei das spatelförmige Ende als Schlagteil verwendet wurde. Bewegungen, die mit dem Einsatz von "taiaha" als Kampfwaffe verbunden sind, wurden sorgfältig nach festen Regeln gelehrt.