Lot: 105

Stehende weibliche Figur mit Gefäß

Mali, Bamana

Provenienz Größe Aufruf / Schätzpreis
Hélène Leloup, Paris, France
Michel Gaud, Saint Tropez, France
H: 66,5 cm 18000 EUR / 35000 EUR

Holz, Sockel Solch große weibliche Figuren wurden erstmals 1960 von Robert Golwater im Museum of Primitive Art in New York gezeigt. Sie gehören der "jo" und "gwan"- Gesellschaft an und werden von den Bamana "Dinge zum Anschauen" ("mafilè fènw") genannt. Sie dienen dazu, die Aufmerksamkeit der Zuschauer und der an den Ritualen und Darbietungen Beteiligten auf sich ziehen und somit die Bedeutung der Ereignisse zu unterstreichen.


Museum of Primitive Art (ed.), Bambara sculpture from the Western Sudan, New York 1960, ill. 87