Lot: 382

Umhang "lembd" und Kopfschmuck "anfarro" einer Generalsuniform

Äthiopien

Provenienz Größe Zuschlag
Liselotte Spuida, Pfronten, Germany 1200 EUR

a) Umhang, L: 88 cm, Samt, Seide, Baumwolle, Metallgarn-Stickerei, Pailletten, Löwenhaar; b) Kopfschmuck, D: 25 cm/ B: 5 cm, Leder, Seidenfaden, Metallapplikationen, Löwenhaar Dieser prachtvoll verzierte Samtumhang war Teil eines Prunkgewandes, wie es am Hofe Kaiser Meneliks II. nur an besonders verdienstvolle Gefolgsleute, insbesondere für herausragende Kriegstaten, veliehen wurde. Der Umhang ersetzte ursprünglich verwendete Löwenfelle und ist diesen mit der Andeutung von vier Pfoten und Schwanz nachempfunden. Der Löwe ist in Äthiopien seit alters her ein Symbol der salomonischen Dynastie und wurde in der Darstellung des "Löwen von Juda" zum Herrschersymbol erhoben.


Greve, Anna & Kerstin Volker-Saad (Hg.), Äthiopien und Deutschland, München, Berlin 2006, p. 190, ill. 131
Ausgestellt:

Salzburg, Dommuseum: "Äthiopien, Verborgene Schätze", 23 June - 26 October 1999